CRM Customer Relationship Marketing

CRM Customer Relationship Marketing

CRM macht dich in der Wahrnehmung deiner Kunden präsenter und baut dein Profil aus. Der Aufwand hierfür ist gering, der Nutzen hoch. Eine gepflegte Verbindung schafft good vibrations.

 

Was ist die Definition für Customer Relationship Marketing?

Customer Relationship Marketing bedeutet, dass du über deine Kommunikationsmaßnahmen aktiv eine Beziehung zu deinen Kunden aufbaust.

 

Was ist der Nutzen einer guten Beziehung zu den Kunden?

Du bleibst mit CRM stärker bei deinen Kunden präsent. Auch nach einer Pause besteht damit eine größere Wahrscheinlichkeit, dass deine Kunden zu dir zurückkehren. Pflege deine Kunden, kümmere dich um sie. Um einen Neukunden zu bekommen, bedarf eines 10x so hohen Aufwandes wie einen bestehenden Kunden zu halten. Wenn du dir den Customer Life Value eines Kunden vor Augen hältst, ist CRM eine kleine Investition in der lebenslangen Customer Journey.

 

CRM Strategie: Welches Ziel verfolgst du?

Überlege dir, welches Unternehmensziel du durch CRM unterstützen kannst. Vielleicht gibt es eine Kundengruppe, die dir besonders wichtig ist. Dann kannst du dich als erstes darauf konzentrieren. Welchen Mehrwert wirst du dieser Gruppe anbieten? Was ist für sie interessant? Vielleicht ein Einblick, was du an Produkten entwickelst? Hier bestehen viele Möglichkeiten.

 

Muss dein Produkt für CRM interessant sein?

Ein High Interest oder ein Produkt für die Nutzung von Freizeitaktivitäten hat den Vorteil, dass der potentielle Kunde bereits ein großes Interesse mitbringt und für deine Botschaften empfänglich ist.

 

Ganz großes Kino: CRM emotional aufgeladen

Was machst du aber, wenn dein Produkt nicht so interessant ist? Sagen wir, du stellst Reißzwecken her. Dein Produkt jedoch kann im Umfeld, wie es benutzt wird, emotional aufgeladen werden. Die Oma heftet im Altersheim ein Bild ihrer Enkel an die Wand, weil die Verwandtschaft wegen der Corona-Krise nicht mehr zu Besuch kommt.

 

CRM und Storytelling: Menschen lieben Geschichten

Menschen lieben kurze Geschichten zur Auflockerung des Alltages. Das kann eine erfundene, aber glaubwürdige Geschichte sein. Prima sind echte Geschichten, die deinen Kunden passiert sind. Rolex macht das auf seiner Homepage sehr geschickt. So wird aus einem Luxusgegenstand ein emotional aufgeladenes Produkt. Emotionen schaffen eine Verbindung.

 

Authentisch und mit Bodenhaftung

Bleib bei der Auswahl des Contents in der Nähe deiner Produkte und beim tatsächlichen Nutzen. Eine Überhöhung auf eine Meta-Ebene ist eine Gratwanderung und wird möglicherweise nicht positiv aufgenommen oder einfach nicht verstanden. Wenn du dir nicht sicher bist, mach einen Schritt zurück. Bleib beim CRM immer authentisch. Gerade in diesem Bereich sind die Leute sehr sensibel.

CRM Customer Relationship Marketing

CRM Customer Relationship Marketing

CRM macht dich in der Wahrnehmung deiner Kunden präsenter und baut dein Profil aus. Der Aufwand hierfür ist gering, der Nutzen hoch. Eine gepflegte Verbindung schafft good vibrations.

 

Was ist die Definition für Customer Relationship Marketing?

Customer Relationship Marketing bedeutet, dass du über deine Kommunikationsmaßnahmen aktiv eine Beziehung zu deinen Kunden aufbaust.

 

Was ist der Nutzen einer guten Beziehung zu den Kunden?

Du bleibst mit CRM stärker bei deinen Kunden präsent. Auch nach einer Pause besteht damit eine größere Wahrscheinlichkeit, dass deine Kunden zu dir zurückkehren. Pflege deine Kunden, kümmere dich um sie. Um einen Neukunden zu bekommen, bedarf eines 10x so hohen Aufwandes wie einen bestehenden Kunden zu halten. Wenn du dir den Customer Life Value eines Kunden vor Augen hältst, ist CRM eine kleine Investition in der lebenslangen Customer Journey.

 

CRM Strategie: Welches Ziel verfolgst du?

Überlege dir, welches Unternehmensziel du durch CRM unterstützen kannst. Vielleicht gibt es eine Kundengruppe, die dir besonders wichtig ist. Dann kannst du dich als erstes darauf konzentrieren. Welchen Mehrwert wirst du dieser Gruppe anbieten? Was ist für sie interessant? Vielleicht ein Einblick, was du an Produkten entwickelst? Hier bestehen viele Möglichkeiten.

 

Muss dein Produkt für CRM interessant sein?

Ein High Interest oder ein Produkt für die Nutzung von Freizeitaktivitäten hat den Vorteil, dass der potentielle Kunde bereits ein großes Interesse mitbringt und für deine Botschaften empfänglich ist.

 

Ganz großes Kino: CRM emotional aufgeladen

Was machst du aber, wenn dein Produkt nicht so interessant ist? Sagen wir, du stellst Reißzwecken her. Dein Produkt jedoch kann im Umfeld, wie es benutzt wird, emotional aufgeladen werden. Die Oma heftet im Altersheim ein Bild ihrer Enkel an die Wand, weil die Verwandtschaft wegen der Corona-Krise nicht mehr zu Besuch kommt.

 

CRM und Storytelling: Menschen lieben Geschichten

Menschen lieben kurze Geschichten zur Auflockerung des Alltages. Das kann eine erfundene, aber glaubwürdige Geschichte sein. Prima sind echte Geschichten, die deinen Kunden passiert sind. Rolex macht das auf seiner Homepage sehr geschickt. So wird aus einem Luxusgegenstand ein emotional aufgeladenes Produkt. Emotionen schaffen eine Verbindung.

 

Authentisch und mit Bodenhaftung

Bleib bei der Auswahl des Contents in der Nähe deiner Produkte und beim tatsächlichen Nutzen. Eine Überhöhung auf eine Meta-Ebene ist eine Gratwanderung und wird möglicherweise nicht positiv aufgenommen oder einfach nicht verstanden. Wenn du dir nicht sicher bist, mach einen Schritt zurück. Bleib beim CRM immer authentisch. Gerade in diesem Bereich sind die Leute sehr sensibel.